LUKB-Zukunftspreis

Teilnahme- und Nutzungsbedingungen LUKB-Zukunftspreis – Voting

Veranstalterin
Veranstalterin des Projekt-Wettbewerbs „LUKB-Zukunftspreis“ ist die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB).

Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Am Voting teilnehmen können natürliche Personen mit Wohnsitz in der Schweiz. Ausgenommen sind der Beirat vom LUKB-Zukunftspreis sowie Gewinnspielvereine und automatisierte Gewinnspiel-Dienste.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Voting Richtlinien
Das Voting findet vom 2. bis 22. Mai 2022 statt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer darf nur einmal am Voting teilnehmen und insgesamt drei Stimmen abgeben.

Bitte beachten Sie, dass Sie zwecks Verifikation eine Schweizer Mobiltelefonnummer für das Voting angeben müssen. Nach Eingabe der Mobiltelefonnummer erhalten Sie eine SMS-Nachricht mit einem Code mit welchem Sie eine Stimme abgeben können.

Klicken Sie in der Voting-Übersicht auf den Button „Vote“ und geben Sie anschliessend Ihren Namen und Ihre Mobiltelefonnummer ein. Sie erhalten von der Nummer (079 807 77 54) eine SMS-Nachricht mit einem Code, welchen Sie im Feld „Enter OPT Code“ eingeben. Klicken Sie danach auf den Button „Bestätigen Sie“. Für die Abgabe von weiteren Stimmen wiederholen Sie diesen Vorgang. Sie können insgesamt drei Stimmen an drei unterschiedliche Projekte vergeben. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann den einzelnen Projekten nur eine Stimme zuweisen.

Die Teilnahme beim Voting mit gefälschten Identitäten oder mit Identitäten von Drittpersonen ist nicht erlaubt. Bei Verdacht auf Betrug oder Manipulation behält sich die LUKB das Recht vor, Teilnehmerinnen oder Teilnehmer vom Voting auszuschliessen. Ebenso behält sich die Veranstalterin das Recht vor, Teilnehmende vom Online-Voting auszuschliessen, bei denen der Verdacht auf Manipulation der Voting Ergebnisse vorliegt.
Das Voting endet am 22. Mai 2022 um 23.59 Uhr. Im Anschluss werden die Siegerprojekte ermittelt und nach eingängiger Prüfung hinsichtlich sauberen Voting-Ergebnissen bekannt gegeben. Die drei Projekte, welche am Ende des Online-Votings die meisten Stimmen erhalten haben, gewinnen.

Das Siegerprojekt wird bis zu einem maximalen Betrag von 75’000 Franken durch die LUKB finanziert. Das zweitplatzierte wird mit maximal 50’000 Franken und das drittplatzierte Projekt mit maximal 25’000
Franken unterstützt.

Sollte der Finanzierungsbedarf der drei Erstplatzierten Projekte kleiner als 150’000 Franken sein, so werden die freien Mittel an das nächsthöchstplatzierte Projekt (vierter Rang, usw.) ausbezahlt.

Die Gewinner werden an der Preisverleihung vom 13. Juni 2022 bekannt gegeben.

Datenschutz
Die durch die Teilnahme am Voting eingegebenen Daten werden nur für dieses Voting verwendet und gemäss den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet. Die Mobiltelefonnummer wird zum Zweck der Verifikation an Twilio gesendet. Für das SMS-Voting gelten die Bedingungen von Twilio.

Weitere Bestimmungen
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahmebedingungen unterliegen ausschliesslich dem Schweizer Recht, Gerichtsstand ist Luzern.
Die Veranstalterin ist berechtigt, jederzeit Anpassungen vorzunehmen sowie beim Vorliegen wichtiger Gründe das Voting abzubrechen.

Einverständniserklärung
Mit der Teilnahme am Voting werden die Teilnahmebedingungen anerkannt.

Teilnahme- und Nutzungsbedingungen LUKB-Zukunftspreis – Projekteinreichung

1. Allgemeines
Der Projekt-Wettbewerb «LUKB-Zukunftspreis» wird von der Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) durchgeführt. Die Luzerner Kantonalbank engagiert sich für eine nachhaltige Zukunft im Wirtschaftsraum Luzern und finanziert Projekte, die nachthaltiges Handeln in Bezug auf soziale oder ökologische Dimensionen unterstützen.

2. Teilnahmeberechtigt sind:
– Einzelpersonen ab 18 Jahren mit Domizil in der Schweiz.
– Gruppen, deren Mitglieder in der Schweiz wohnhaft sind. Gruppen müssen von einer hauptverantwortlichen Person vertreten werden.
– Juristische Personen oder Gruppen juristischer Personen mit Sitz in der Schweiz.
– Die Teilnahmeberechtigten dürfen maximal ein Projekt einreichen.
– Mitarbeitende der Luzerner Kantonalbank, der Beirat sowie dem Beirat nahestehende Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

3. Kriterien
Gesucht werden Projekte, welche die nachhaltige Entwicklung im Kanton Luzern und das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit Natur, Umwelt sowie Gesellschaft fördern. Das Projekt verfolgt mindestens eines der folgenden Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen:
– Gesundheit und Wohlergehen
– Bezahlbare und saubere Energie
– Nachhaltige Städte und Gemeinden
– Verantwortungsvoller Konsum und Produktion
– Massnahmen zum Klimaschutz
– Leben an Land

Zudem beinhaltet das Projekt einen verbindlichen Terminplan bis wann welche Meilensteine erzielt werden. Der Projektstart muss innerhalb von 12 Monaten nach Sprechung der finanziellen Mittel erfolgen und eine Wirkung innerhalb von 24 Monaten nach Projektstart erzielen.

Die Unterstützung durch weitere Geldgeber, Sponsoren oder Spender ist erwünscht und ausdrücklich erlaubt. Diese Beiträge sind im Zuge der Projektbewerbung unter der Rubrik «Projekt-Budget» aufzuführen.

4. Urheber-, Nutzungsrechte
Die Teilnehmer tragen die Verantwortung und stellen sicher, dass sie alleinige Rechtsinhaber an allen Nutzungsrechten an den von ihnen übermittelten Inhalten sind. Es dürfen keine Marken, geschützten
Kennzeichen, gewerbliche Schutzrechte, urheber- oder leistungsschutzrechtlich geschützte Werke oder sonstiges geistiges Eigentum Dritter enthalten sein, soweit keine uneingeschränkte Zustimmung des Rechtsinhabers vorliegt. Die Teilnehmer stellen die LUKB von allen Ansprüchen Dritter frei. Projekte, die
solche Rechte Dritter verletzen oder nach Ansicht der LUKB verletzen könnten, werden nach Ermessen der Veranstalterin von der Teilnahme ausgeschlossen.

5. Einreichung Projekte
Die Teilnehmenden reichen ihr Projekt bis spätestens am 31. März 2022 über die Website (lukb.ch/zukunftspreis) mittels Bewerbungsformular ein. Folgende Informationen werden benötigt:

– Projektbeschreibung / Businessplan
– Budget inkl. Erwähnung weitere Geldgeber
– Ziele des Projekts
– Nutzen/Nachhaltige Wirkung
– UNO-Nachhaltigkeitsziel
– Zeitplan

Für die Teilnahme am Wettbewerb muss das Bewerbungsformular vollständig und korrekt ausgefüllt werden. Die Angaben müssen wahrheitsgemäss und aktuell sein. Allfällige Änderungen sind unverzüglich mitzuteilen. Die Teilnehmer garantieren die Korrektheit der Angaben und stellen sicher, dass die
Projekteingabe von einer zur Vertretung der Gruppe/Juristischen Person und zur Freigabe von Daten berechtigte Person eingereicht wird.

Verspätet eingereichte Projekte werden nicht mehr berücksichtigt.

Die LUKB ist berechtigt, eine Verlängerung der Bewerbungsfrist vorzunehmen.

Die Inhalte der Projekte werden von der LUKB und dem Beirat geprüft und anschliessend auf lukb.ch/zukunftspreis präsentiert.

6. Veröffentlichung und Datenschutz
Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung der eingereichten Projekte zum Zwecke des Public Votings einverstanden. Die eingereichten Daten gelten nicht als vertrauliche Daten. Ein Anspruch auf Teilnahme bzw. Veröffentlichung der Daten besteht nicht. Die LUKB ist berechtigt, nach ihrem Ermessen die Veröffentlichung von Projekten rückgängig zu machen,
insbesondere wenn Teilnehmer gegen Teilnahme- und Nutzungsbestimmungen verstossen oder ihre Reputation gefährdet ist.

Die Teilnehmer sind einverstanden, dass die von ihnen eingereichten personenbezogenen Angaben von der LUKB zu Marketingzwecken genutzt werden dürfen.

Weitere Angaben zum Datenschutz sind in den Bestimmungen zum Datenschutz über den Link https://www.lukb.ch/de/lukb/datenschutzerklaerung zugänglich.

Die Namen der Gewinner samt Siegerprojekt sowie Bilder der Sieger können veröffentlicht werden (z.B. auf Firmenwebsite, Social Media, Printmedien usw.).

Mit der Teilnahme am Wettbewerb bestätigen die Teilnehmer, dass sie die Rechte am Projektmaterial besitzen bzw. dass ihnen die Einsendung zum Wettbewerb gestattet ist.

7. Ausschlusskriterien
Die Inhalte eines Projekts dürfen nicht gegen schweizerisches Recht verstossen, Immaterialgüter verletzen, rassistisch, obszön, diskriminierend, fremdenfeindlich, beleidigend, pornographisch oder persönlichkeitsverletzend u.ä. sein oder politische oder religiöse Zwecke verfolgen.

Die LUKB behält sich das Recht vor, die Veröffentlichung von Projektideen ohne Angaben von Gründen zu verweigern oder ein laufendes Projekt zu stoppen. Es besteht kein Anspruch auf Aufschaltung eines Projekts auf der Webseite.

8. Beirat
Die eingereichten Projekte werden durch einen fachkundigen Beirat beurteilt.
Wenn der Beirat keine der eingereichten Projekte als preiswürdig erachtet, kann auf die Preisvergabe verzichtet werden. Der Entscheid des Beirates ist nicht anfechtbar.

Der Beirat besteht aus den folgenden Mitarbeitenden der LUKB sowie aus einem externen Fachbeirat:
Antoinette Stocker, Leiterin Marketing & Sponsoring, Luzerner Kantonalbank AG
Katrin Muff, Director, The Institute for Business Sustainability
Daniel von Arx, Leiter Kommunikation & Mediensprecher, Luzerner Kantonalbank AG
Roland Wöhr, Leiter Nachhaltigkeit Asset Management, Luzerner Kantonalbank AG

9. Ablauf Wettbewerb
Die bis am 31. März 2022 eingereichten Projekte werden von einem Beirat bewertet. Bis neun Projekte werden nach der Vorselektion durch den Beirat auf der Plattform (www.lukb.ch/zukunftspreis) präsentiert.

Unter den selektierten Projekten findet im Zeitraum vom 2. bis 22. Mai 2022 ein öffentliches Voting statt, mit dem die Bevölkerung entscheidet, welche drei Projekte einen Zuschlag erhalten und von der LUKB finanziell unterstützt werden.

10. Gewinn
Die LUKB wird drei Projekte, welche durch den Beirat selektiert werden und im anschliessenden öffentlichen Voting die meisten Stimmen erhalten haben, finanziell unterstützt.

Das Siegerprojekt wird bis zu einem maximalen Betrag von 75’000 Franken durch die LUKB finanziert.
Das zweitplatzierte wird mit maximal 50’000 Franken und das drittplatzierte Projekt mit maximal 25’000 Franken unterstützt.

Sollte der Finanzierungsbedarf der drei Erstplatzierten Projekte kleiner als 150’000 Franken sein, so werden die freien Mittel an das nächsthöchstplatzierte Projekt (vierter Rang, usw.) ausbezahlt.

Vorbehalt der Änderung oder Absage der Gewinne und Bedingungen
Die LUKB behält sich das Recht vor, den Wettbewerb oder die Teilnahmebedingungen jederzeit ohne Angaben von Gründen abzuändern, abzubrechen oder auszudehnen, insbesondere wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemässe Durchführung nicht mehr möglich ist.

11. Preisverleihung
Die Preisverleihung findet im Juni 2022 statt.

12. Auszahlung Preisgeld
Mit den Verantwortlichen der Siegerprojekte werden Vereinbarungen über die Modalitäten der Auszahlung der Preisgelder abgeschlossen. Die Auszahlung erfolgt nach Projektstart und bezieht sich auf den Finanzierungsplan.

13. Rechtsweg und Haftung
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Aus der Teilnahme lässt sich keinen Anspruch auf einen Gewinn ableiten. Es besteht kein einklagbarer Anspruch auf die Auszahlung des Gewinns.

Die LUKB haftet nicht für technische Probleme bei der Übermittlung von Inhalten sowie die Verfügbarkeit oder Fehlerfreiheit der Wettbewerbsseiten.

Die Haftung der LUKB ist auf von der LUKB absichtlich oder grobfahrlässig verursachte direkte Schäden beschränkt. Soweit gesetzlich zulässig ist eine Haftung der LUKB für indirekte Schäden, Folgeschäden wie beispielsweise entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter gegen die LUKB ausgeschlossen. Die LUKB übernimmt keine Verantwortung und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit, oder Qualität der bereitgestellten Informationen sowie für den eventuellen Missbrauch von Informationen.

Die LUKB ist stets bemüht, den Betrieb der Website sicherzustellen, sie kann jedoch nicht die ununterbrochene Verfügbarkeit garantieren. Eine Haftung für Betriebsunterbrüche jeglicher Art ist ausgeschlossen.
Die LUKB haftet nicht für den Missbrauch von persönlichen Nutzerdaten durch Dritte.
Jede Haftung für wirtschaftliche, körperliche oder immaterielle Schäden, die sich aus der Nutzung von der Webseite ergeben, ist ausdrücklich ausgeschlossen.

14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Die Teilnahmebedingungen unterliegen ausschliesslich dem Schweizer Recht, Gerichtstand ist Luzern.

15. Community Richtlinien
Es ist wichtig, in der Votingphase auf verschiedenen Kanälen über das Projekt zu kommunizieren und Voter zu gewinnen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind im Rahmen der Community Richtlinien («Netiquette») insbesondere folgende Handlungen in den Kommentarspalten zu Beiträgen der LUKB auf Facebook, LinkedIn und Twitter untersagt:
– Versand von Spam-Nachrichten
– Posten von Projektlinks auf anderen Projektpinnwänden
– Posten von rassistischen, obszönen oder persönlichkeitsverletzenden Inhalten

Kommentare dieser Art werden umgehend gelöscht. Wer gegen die Netiquette verstösst, kann zudem vom Projektwettbewerb ausgeschlossen werden.

16. Sonstiges
Es wird keine Korrespondenz geführt.

Die LUKB behält sich vor, missbräuchliche Teilnahmen zu löschen. Zudem ist die LUKB berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschliessen, sofern berechtigte Gründe, wie z.B. ein Verstoss gegen die Teilnahmebedingungen, Verstoss gegen die Netiquette, doppelte Teilnahme, Manipulation (Aufzählung nicht abschliessend) vorliegen.

Allfällige mit dem Antragsprozess und/oder Gewinn entstehende Kosten, Steuern oder andere Abgaben gehen zu Lasten der Gewinner.

17. Fragen & Antworten
Haben Sie weitere Fragen? Wir stehen Ihnen gerne unter zukunftspreis@lukb.ch für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Die Teilnehmer stimmen den Teilnahme – und Nutzungsbedingungen durch die Einreichung des Projekts zu.

Im Übrigen gelten die Bedingungen für den Zugriff auf Websites und andere digitale Kanäle.